Hier ein Einblick in die Medienpräsenz des wohl bekanntesten Hobbyfussball Clubs dieses Planeten:

   

          

   


 

http://spor.haber3.com/dunyanin-en-farkli-takimi--212243h.htm
 
 
 

  RSS

  Wir über uns

  Impressum

  Hilfe

Suche:

 

Donnerstag, 29. Juni 2006

 

 

 

 

 

 

Homepage

 

NRZ-Aktuell

 

Politik
Sport
Tagesthema
Reportagen/TV
Wirtschaft
Kultur
Region
Computer
Reise Journal
Freizeit online

 

NRZ-WM 2006

WM-Spezial
WM-Tippspiel
WM-Live-Ticker
WM-Spielplan

 

NRZ-Interaktiv

Archiv
Audionews
Börse
E-Postkarten
Finanzen + Tarife
Forum
Kino
Newsletter
RSS-Feeds
Spiele
Sporttabellen
Sudoku
Tippspiel
Veranstaltungen

 

NRZ-Service

Leser-Service
LeserLaden
Ticket-Shop
Lotto-Service
Geschäftsstellen
Internet-Zugang
Kontakt

 

NRZ-Anzeigen + Märkte

Autoanzeigen
Immobilien
Stellenanzeigen
Partnersuche
Kostenloser Markt
Beilagen

 

NRZ-Inserieren

Privat
Gewerblich

 

1.Wort markieren
2.Button anklicken
3.Erklärung erscheint!

 


Gefeiert wird in jedem Fall

 

VEREINE / Beim FC Kanakistan ist Toleranz das Erfolgsrezept. Hier kicken Fußballspieler aus 13 Nationen miteinander.

RATH. Völlig egal, welche Mannschaften derzeit auf dem heiligen Fifa-Rasen aufeinander treffen: Die Jungs vom FC Kanakistan fiebern bei fast jeder WM-Begegnung mit. Schließlich kommen die 33 Hobby-Fußballer aus 13 verschiedenen Nationen - da ist Daumendrücken im Akkord angesagt.

Deutsche, Türken, Italiener, Serben, Kroaten, Albaner, Marokkaner, Makedonier, Polen, ein Kubaner, ein Schotte, ein Engländer und ein Kenianer - alle leben sie in Rath und treffen sich seit vier Jahren regelmäßig nach Feierabend, um als FC Kanakistan "für mehr Toleranz zu werben", wie es Mannschaftskapitän Marcus Klippel ausdrückt.

"Jetzt mach´ Dich mal locker"

Und das mit Erfolg, denn: "Viele Leute hier im Viertel haben früher übel über Ausländer geschimpft. ´Scheiß Kanaken´ und so. Heute kommen die selben Leute zu unseren Spielen und feuern uns an", zieht Vereinsinitiator Klippel zufrieden Bilanz. Auch sportlich haben die Multi-Kulti-Kicker schon Erfolge verbucht: "Im vergangenen Jahr sind wir Pokalsieger in unserer Liga geworden."

Die Hobby-Fußballer im Alter zwischen 17 und 32 Jahren fallen nicht nur durch ihren Vereinsnamen auf. Mit ihren neuen rosafarbenen Trikots - von der Dönerbude "Anatolia" gesponsert - zeichnen sie ein exotisches Bild auf dem Fußballplatz. "Wir wollen eben auffallen, um für unsere Sache zu werben", erklärt Klippel.

Und dafür werben die Jungs nicht nur auf dem Fußballplatz. In ihrem Vereinsheim - einer aufgepeppten Gartenlaube - am Hördtweg feiern sie regelmäßig Partys oder treffen sich zum Fußballgucken. Jetzt, während der WM, ist das Clubhaus ein beliebter Treffpunkt all´ derer, die sich rund um den Verein herum tummeln: Verwandte, Freunde, Freunde von Freunden.

Und wer als Fußball-Fan was auf sich hält, kleidet sich dieser Tage natürlich in den Farben "seiner" Nationalmannschaft. Kanakistan-Spieler Alessandro Buttaci beispielsweise taucht in der Vereinslaube nur noch im Italiendress auf. Am liebsten mit der Rücken-Nummer 10. Die gehört in der italienischen Nationalmannschaft dem Mittelfeld-Star Francesco Totti. Sein kroatischer Vereins-Kollege Mirco Knez hält der Nummer 9 die Treue, und damit seinem großen Vorbild Dado Prso - dem Kopfballwunder der kroatischen National-Elf. Und ob nun Deutschland und Brasilien im Finale um die Weltmeistertrophäe spielen, oder eine andere Konstellation zu Stande kommt: Am Hördtweg wird gefeiert! Fußball verbindet.

Auch, oder eben gerade dann, wenn Mentalitäten wie zwei Stürmer im Kampf um das runde Leder aufeinander knallen. Denn obwohl Kapitän Klippel manchmal an der Unpünktlichkeit seiner südländischen Mannschaftskollegen verzweifelt ("Tempo! Wir sind spät dran. Ihr könnt auch unterwegs quatschen."), und die von der preußischen Pünktlichkeitsliebe ihres Chefs oft genervt sind ("Jetzt mach dich mal locker, wir haben doch noch massig Zeit!"): Beim FC Kanakistan ist Toleranz nicht nur ein Schlagwort - sie ist das Erfolgsrezept einer Mannschaft, die es geschafft hat, durch ihr sportliches Engagement in ihrem Viertel Vorurteile abzubauen.

Das haben auch schon (Nachwuchs-) Politiker registriert: Denn jüngst sahen sich ein paar Vorstandsmitglieder der Jungen Union Düsseldorf Nord ein Spiel an und beschlossen, dem Verein mit ein paar Euro unter die Arme zu greifen. "Das ist genau unser Ding", freut sich Klippel über das Interesse der konservativ geltenden Jungpolitiker. "Nicht nur davon reden, einfach machen." Integration jenseits von Parteiprogrammen und Arbeitskreisen eben.

26.06.2006    SIMONE THIES

 

ARTIKEL VERSENDEN

ZURÜCK

ARTIKEL DRUCKEN

 

 

 

 

 

 

Newsticker

 

29.06.2006 20:44 Uhr

DFB-Team optimistisch vor Klassiker gegen Argentinen

29.06.2006 20:44 Uhr

Balkenende bietet Rücktritt an

29.06.2006 20:41 Uhr

Israelische Armee nimmt Hamas-Minister fest

 

 

 

 

 

 

 

 

Homepage Politik Sport Reportagen/TV Wirtschaft Kultur Region Computer Freizeit online Archiv Börse Sporttabellen Leser-Service Ticket-Shop Geschäftsstellen Internet-Zugang Auto Immowelt Stellen Privat inserieren Gewerblich inserieren Anzeigenabteilung Anzeigenpreise Online werben Allgemeine Nutzungsbedingungen Datenschutzgarantie WAZ Mediengruppe online

 

 

 

 

 

 

 

Die Inhalte auf dieser und den übrigen Seiten sowie die Gestaltung der Seiten unterliegen dem Urheberrecht des Zeitungsverlags Niederrhein GmbH & Co. KG. Die Verbreitung ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages zulässig. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken und Vervielfältigung auf CD-ROM.

 

 

 

 

 

Inhalt


25 Tage in Europa (25/25)

Deutschland

 

 

Reporter Peter Onnecken ist in 25 Folgen auf der Suche nach dem jungen Europa. Er begleitet die unterschiedlichsten Bewohner in der EU. Er trifft Banker, Justizminister und Karrieristen, aber auch Drogenhändler, Aussteiger und Lebenskünstler. Einzige Bedingung: jung müssen sie sein und etwas zu erzählen haben. "25 Tage Europa" setzt nicht auf typische Reiseberichte und Folklore, sondern auf das junge Leben.

 

Sendetermine

Di, 15.08.06, 09.30 Uhr

Di, 15.08.06, 13.00 Uhr

Goran nennt sich Kanake. Das ist er ja auch. Goran lebt in Düsseldorf-Rath und steht beim Multikulti-Club 1. FC Kanakistan im Tor. Heute geht es um den Pokal der Freizeitliga. Aber Goran und seine Jungs träumen schon lange von ihrem eigenen Pokalfinale. Josefine geht in Dessau zur Schule und kann sich nur schwer mit dem Gedanken anfreunden, ihre geliebte Stadt zu verlassen, auch wenn sie ihr kleiner Bruder zu Tode nervt. Lena kommt aus der Ukraine, studiert in Berlin und lebt hier jüdisches Leben.

Dokumentation von Peter Onnecken (2005)

 
 

 

Weitere Informationen


 

Futbolun Avangardý: F.C. Kanakistan

Nüfusunun yüzde yedisini yabancýlarýn oluþturduðu; futbolun kurucu ülkelerinden Almanya'da top tepmek her zaman para kazanma hayalinin peþisýra yapýlan bir uðraþ deðil. Tam bir yan uðraþ, spor ülkesi olan Almanya'nýn "hobby liga"larýnda binlerce amatör kulüp futbolun asla sadece futbol olmadýðýný kanýtlamak için sahaya çýkýyor. Onlarýn en "avangard"larýndan biri de FC Kanakistan.

82 milyon nüfuslu Almanya'da yedi milyon lisanslý futbolcu olduðunu duymak kulaklara ilk baþta þaþýrtýcý gelebilir. Halbuki en sýradan Almanya yolcusu bile bu ülkedeki spor düþkünlüðünü, futbol merakýný görecektir.

FC Kanakistan Avrupa'nýn Londra, Moskova, Paris ve Ýstanbul'dan sonraki en büyük metropoliten alaný olan Ruhr bölgesinin en bilindik þehirlerinden olan Dortmund'un batý banliyölerinde yaþayan top sevdalýlarýnýn insiyatifiyle ortaya çýkmýþ amatör; amatör olduðu kadar da avangard; kozmopolit bir kulüp.

Almanya'da onlarcasý bulunan "Hobby Liga"larýn biri olan "Dortmund West Hobby Liga"nýn en ilgi çekici takýmý olan FC Kanakistan Almanya mozayýðýnýn yeþil sahalarda bir temsili.

Almanya ve mozayýk sözcükleri yan yana pek sýklýkla gelmiyorlarsa da logosunda bünyesinde barýndýrdýðý futbolcularýn milletlerinin bayraklarýný barýndýran bu kulüp, pek çok milletten pek çok süper starý barýndýran büyük kulüplerin endüstriyel kozmopolitizme adeta nanik yapýyor. 2002 yýlýnda kurulan kulüp adýný özellikle 60'larýn ikinci yarýsýndan bu yana (Batý) Alman toplumuna dahil olan yabancýlarýn kendi dillerinden getirdikleri sözcüklerle de geniþleyen argodaki yer yer Türk, yer yer de yabancý anlamýna gelen "Kanak" sözcüðünden alýyor. Hiç kuþkusuz ki "Kanak" aþaðýlayýcý bir anlamý ifade ediyor. Kimi zaman yertsiz yurtsuz; iþsiz güçsüz, sosyal yardýmlardan geçinen; entegre olmamýþ, bunu da istemeyen; dolayýsýyla da "istenmeyen yabancý"yý.

Kanak Alman argosuna olduðu kadar Alman popüler kültürüne de öylesine nüfuz etmiþ bir kavram ki bu sözcükten yola çýkarak film(ler) bile çekildi: 2000 yýlýnda Lars Becker tarafýndan Feridun Zaimoðlu'nun ayný adlý çoksatarýndan hareketle çekilmiþ "Kanak Attack" Kiel þehrindeki genç ve iþsiz Türklerin kendi aralarýnda kurduklarý çete yüzünden baþýna gelenleri anlatan kötü bir komedi-macera filmiydi. Daha iyi bir filmse Fatih Akýn'ýn baþlangýç filmi "Kýsa ve Acýsýz"dý. Bu filmde, bir Yugoslav, bir Türk, bir de de Yunan Hamburglu Kanakýn yaþamlarý anlatýlýyordu. Kanak Attack zaten Zaimoðlu'nun kitabý ve Becker'in filminden öte ekolojist, kozmopolit bir siyaset alternatifiydi. Zaimoðlu'nun iddiasýna göre Kanak Polinezya yerli halkarýndan birisinin ismi. Alman argosuna bu sözcük Türklerin ülkeye gelmesinden önce yerleþmiþ. Evvelâ Ýtalyanlar "Kanak" olmuþ, sonra da, pek tabiî Türkler. Sonra da her yabancý veya kendini yabancý hisseden "Kanak" olarak nitelenegelmiþ.

FC Kanakistan çoðu kez alaysamalý olan bu ifadeyi alýp kendine isim yaparak "hergele"liðini kanýtlýyor. Irkçýlýk ve ayrýmcýlýðýn silâhýný alýp bunlarýn kendisine doðrultuyor. FC Kanakistan'ýn en büyük rakibi ise iþi býrakýp bira içmeyi tercih edenlerin takýmý Schüssler United. (Serbest bir çeviriyle "iki tekçiler birliði") Futbolun, topun dalgasýný geçen bir derbi bu.

Özetle Alman siyaset sahnesinin Pogo ve Anarþist Partisi gibi üyeleriyle avangard müziðin Einstürzende Neubauten'iyle ruh kardeþliði içinde, "futbolun avangardý nasýl olur" sorusuna yanýt veren bir takým FC Kanakistan.

 


Dünya'nın en farklı takımı !

 

FC Kanakistan.Kadrosunda 13 ayrı milletten futbolcu bulunuyor. Sponsorluğunu ise bir Türk dönerci yapıyor.
1 Mart 2007 12:08
Almanya'da ırkçılığa tepki olarak doğan pembe-kırmızı formaya sahip FC Kanakistan amatör futbol kulübünün tüm maçlarında tribünlerde renkli görüntüler oluşuyor. Kulübün armasında Türkiye dahil bir çok ülkenin bayrağı yer alıyor. Şiddete ve Nazilere karşı mücadele eden kulüp, her maçında yabancı dostluğuna yönelik pankartlarla sahaya çıkıyor. Kulübün en büyük sponsoru ise Anadolu adlı bir Türk dönercisi. Takımın kadrosunda Türk, Yunan, Alman, Arnavut, Hırvat, İtalyan gibi bir çok ırktan futbolcu bulunuyor. Kulübün ismi ise Almanca, ırkçılığı karşı oluşan sloganların baş harflerinin biraraya gelmesinden ortaya çıkmış.


783

 

 

 

 

 


powered by Beepworld